Apollo Starcraft 2 Terran Tutorial 1

Starcraft 2 Terraner Tutorial von ApolloSC2: Teil 1

Wie vor wenigen Tagen angekündigt hat Shaun „Apollo“ Clark nun Teil 1 seines Video-Tutorials für Starcraft 2 – Heart of the Swarm herausgebracht, in dem er den Spielern zeigt wie man sich als Terraner von der Bronze-Liga bis in die Masters hochspielt. Apollo war selbst professioneller Spieler, Coach und ist einer der bekanntesten und dienstältesten Kommentatoren. In der Vergangenheit brachte er ähnliche Starcraft-Tutorial-Serien bereits für Protoss und Zerg heraus.

dignitasApollo auf YouTubeApolloSC2 auf Twitter

In seinem rund einstündigen Video kommt der Brite nach einer allgemeinen Einführung gleich zur Sache und spielt in der Bronze-Liga als Terraner vier Spiele, zwei gegen Terraner, eines gegen Protoss und eines gegen Zerg, die er alle gewinnt.

Den taktischen Fokus legt er dabei so fest, aus einer gesicherten Defensive zunächst passiv-reaktiv zu spielen und erst zwischen 10 und 15 Minuten Spielzeit mit der Armee den Gegner mit einem massiven Push unter Druck zu setzen. In Abhängigkeit von der Rasse des Gegenspielers setzt Apollo auf drei etwas unterschiedliche Build-Order und daraus resultierenden Unit-Compositions. Dabei scoutet er bereits früh und fortlaufend während des gesamten Spielverlaufs.

Gerne setzt er als erste Kampfeinheit auf einen einzelnen Reaper (Rächer), der als schnelle und frühe Bodeneinheit mit der Fähigkeit Klippen zu überwinden ein idealer Scout ist. Ganz dem Defensivkonzept entsprechend werden Command Center für Expansions stets in der Sicherheit der Main Base gebaut und auch dort zu Orbital Commands ausgebaut, ehe sie zu ihren Mineral Lines geflogen werden.

Mein erster Eindruck

Apollo ist ein erfahrener Pro-Starcraft-Spieler aller drei Rassen und Kommentator. Das macht ihn zu einem idealen Coaching-Kandidaten. Seine Videos sind lehrreich, unterhaltsam und für den der halbwegs gut Englisch spricht auch sehr gut verständlich. Mit seiner Serie richtet er sich im Grunde an Terraner aller unteren Spielstufen die höher hinaus wollen.

Was Apollo aber nicht tut ist groß bei Adam und Eva anzufangen. Wie man seine Spieloptionen möglichst gut setzt, wie man Hotkeys, Control Groups, etc. setzt und nutzt, das ist nicht Inhalt der Serie, kann aber anderen Videos von ihm entnommen werden. Klar ist auch, dass man sein Wissen, seine Erfahrung und sein Geschick benötigt um ähnlich erfolgreich die Leiter nach oben zu klettern. Wer tatsächlich relativ neu in Starcraft 2 ist, wird alle Hände voll zu tun haben überhaupt irgendwelche Timings halbwegs sauber hinzubekommen und wo möglich auf die Tastatur statt auf die Maus zurückzugreifen.

Das erfordert zunächst einmal viel Training und auch das Anschauen anderer Videos und Querlesen von Foren, Wikis und Blogs im Netz. Gerade das frühe Scouting stellt schlechtere Spieler vor Probleme. Da wir langsamer sind, vieles noch nicht automatisch und mit der notwendigen Präzision und Sicherheit hinhaut, lenkt das erforderliche Micro für das Scouting einfach zu sehr vom Makrospiel ab.

Daher halte ich es auch eher mit denen die sagen, dass man sich am Anfang und gerade in den ersten Spielminuten nicht zu sehr mit Scouting aufhalten sollte. Wenn man die Taktiken gerade auch fremder Rassen nicht kennt, hilft es einem wenig deren Bauwerke zu sehen, zumal wenn der Gegenspieler auch ein Anfänger ist und keinem konkreten und durchdachten Plan folgt.

Ansonsten freue ich mich aber schon auf die weiteren Teile der Serie und werde meine Eindrücke und praktischen Erfahrungen und evtl. auch Quervergleiche zu anderen Tutorials hier zum Besten geben.

Kommentare (2)

  1. Ich bin Neuling und habe echt genug damit zu tun,die Timings zu schaffen. Das ist schon nicht so einfach.

  2. Pingback: Meine Starcraft-Woche im Rückblick: KW19 - Alexander Langer

Kommentare sind geschlossen.