Die NHL im deutschen TV? Wird schon werden!

Ein Lichtstreif am Horizont, so würde die ich mal die aktuelle Situation für deutsche NHL-Fans in Bezug auf TV-Ausstrahlungen bezeichnen. Derzeit schauen wir noch in die Röhre, denn noch ist kein TV-Deal unterschrieben und die einzige Möglichkeit hierzulande NHL-Spiele zu sehen besteht in einem Abonnement für den Online-Service NHL GameCenter Live. Diesen bewirbt die NHL mittlerweile auch ausdrücklich auf NHL.com und zwar auch auf Deutsch:

Wer sich noch fragt ob NHL GameCenter Live offiziell in Deutschland verfügbar ist, bekommt durch den Werbebanner auf NHL.com die indirekte Bestätigung.

In dem Zusammenhang ist vllt. auch erwähnenswert, dass die NHL seit einigen Tagen ihre Website auch in sechs weiteren Sprachen (Tschechisch, Finnisch, Deutsch, Russisch, Slowakisch, Schwedisch) anbietet. Dabei handelt es sich nicht um reine Übersetzungen, sondern um aktuelle Inhalte die spezielle Teams und Spieler aus dem Bereich der Zielsprache beinhalten. Hier in Screenshot der deutschen NHL Startseite:

Die deutsche Seite auf NHL.com fokussiert auf deutschsprachige Spieler (Seidenberg, Ehrhoff, Sturm, Hecht, Vanek, ..) in der NHL.

Die TV-Situation in Europa und Deutschland

Aber zurück zum Thema NHL im deutschen / europäischen Fernsehen. Im Sommer erwarben das Konsortium aus AMI und Medge Consulting die Europa-Rechte für TV-Ausstrahlungen von NHL-Spielen. Dabei handelt es sich um reine Broker, d.h. AMI / Medge stellen keinen Sender / kein Programm, sondern verhandeln mit in Europa ausstrahlenden Sendern und vertreten damit die NHL. Das Ziel ist die Präsenz der NHL im TV deutlich auszuweiten.

Zuletzt hatte ESPN die Übertragungsrechte mehrere Jahre und strahlte ein handvoll Spiele in der Woche, inkl. Hockey Night in Canada auf ihrem Sender ESPN America (ehemals NASN) aus. Mit ESPN America HD hatte Sky sogar exklusiv die HD-Variante im Angebot, die es z.B. über Kabelanbieter in Deutschland nicht zu sehen gab. Doch der Vertrag zwischen ESPN und NHL lief im Sommer aus.

Außer ein paar Vorbereitungsspielen in Europa und zumindest in Finnland den dort stattfindendenen Eröffnungsspielen der NHL gab und gibt es bislang keine Ausstrahlungen von NHL-Spielen. Das bringt die hiesigen Fans auf die Barrikaden wie u.a. auch Yahoo! berichtete.

Im Hintergrund wird gewerkelt

Die NHL wiederum ließ die Tage über ihren Facebook-Account verlautbaren, dass man derzeit um etwas Geduld bittet, man sich noch in Verhandlungen befindet und optimistisch ist in Kürze Erfolgsmeldungen zu haben:

„On the television side, we continue to work throughout Europe to bring NHL hockey to our fans. While these negotiations are ongoing, we remain optimistic that we soon will soon have agreements to announce. We thank you for your continued patience, as we continue to work diligently toward this goal. “

AMI / Medge haben einen Fünfjahresvertrag mit der NHL, welcher deutlich flexibler ist als der letztjährige mit ESPN. So können Ausstrahlungen mit Sendern auf einer Länderbasis festgelegt werden. So sind für tschechische Fans verständlicherweise vor allem Teams interessant die tschechische Stars haben, während für uns im deutschsprachigen Raum besonders Buffalo und Boston interessant sind. Sender können damit viel gezielter auf die Wünsche ihrer Zielgruppe eingehen.

ESPN verhandelt noch

Wie die PR-Abteilung von ESPN kürzlich bekannt gab ist ESPN derzeit noch in Verhandlung für englischsprachige Übertragungen in Europa.

„We remain in discussions with the current NHL rights holders about the potential for English-language NHL rights in Europe. We are still interested in continuing our coverage if the right opportunity exists, and continue to have a valued relationship with the NHL. We’ll share more information as it develops in the future.“

Die gleiche Aussage bekam ein deutscher Fan auch auf Nachfrage bei SKY:

„Unser Partnersender ESPN America verhandelt die Übertragungsrechte für die NHL zurzeit nach und ist zuversichtlich, diese wieder zu erwerben. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen derzeit keine weiteren Informationen hierzu geben können und haben Sie noch ein wenig Geduld.“

Wie ich das sehe

Ein guter Teil der NHL-Spieler stammt aus Europa, viele Stars und Superstars der Teams und der Liga kommen hierher. Seit Jahren bestreiten NHL-Teams hier Vorbereitungs- und Saisoneröffnungsspiele um den Markt in der alten Welt für die NHL zu erschließen. Die Neuregulierung in Bezug auf die TV-Übertragungsrechte soll mehr NHL auf die europäischen TVs bringen. Alle TV-Spiele aus Übersee stehen zur Vermarktung zur Verfügung und Sender können individuelle Pakete schnüren um auf die Bedürfnisse ihrer Zuschauer zu reagieren.

Derzeit zieht sich der Prozess ein wenig, gerade aus Sicht der Fans die ja nicht mitbekommen wer wie wann mit wem worüber verhandelt. Das sind meines Erachtens Startschwierigkeiten die sich eben aus dem Umbruch in der Ausrichtung ergeben. Sobald die ersten TV-Deals abgeschlossen werden wird es denke ich recht schnell gehen und perspektivisch gesehen hat die aktuelle Situation viel für sich, ermöglicht sie doch in Deutschland ausstrahlenden Sendern den hiesigen Fans neben den eh immer interessanten Mannschaften auch speziell Spiele mit deutscher Beteiligung feilzubieten.

Gut möglich, dass neben der erprobten und bekannten Ausstrahlung über ESPN America (HD) bald auch Spiele mit deutschem Kommentar unter deutscher Beteiligung in deutschen Sendern wie Eurosport, Sport1, o.ä. zu sehen sein werden. Hier sind aber auch die Sender selbst gefragt die sich nun bietende Möglichkeit zu ergreifen.

Käme es zu diesem Szenario hätten wir womöglich die interessante Situation mehr NHL-Spiele, selbst mehr deutsch kommentierte NHL-Spiele im hiesigen TV zu sehen zu bekommen als DEL-Spiele. Vielleicht ist das auch ein gewisser Druck den die DEL gut gebrauchen kann?

Kommentare (9)

  1. Bitte Bitte keine Spiele mit deutschen Kommentaren. Das hatten wir früher beim DF1 und Premiere und es war grottenschlecht. Außer Herr Bernecker (der hatte was drauf – deshalb hat er auch bald keine Spiele mehr kommentieren dürfen) waren das nur die Sven Kukulies, Michael Leopold Typen, die das Niveau weit nach unten gebracht haben. Ich schaue sowohl Football als auch Hockey lieber mit Amerikanern als Kommentatoren. Ich habe es auch Satt, dass die Durchschnittsspieler aus Deutschland immer in den Himmel gelobt werden und hoffe man sieht dann nicht nur Spiele weil da ein Deutscher mal mehr als 2 Minuten Eiszeit hat.

  2. Ich bräuchte es auch nicht. Vor allem weil die nie einen Namen richtig aussprechen und weil man schlichtweg nichts lernt (ganz anders als bei den Original-Kommentaren). Aber Englisch ist eben auch nicht jedermanns Sache.

  3. zum ersten muss ich dir mal einen großen Dank für die Informationen aussprechen.Ich bin ESPN America Abonnent und war natürlich unglaublich enttäuscht, aber so wie es wohl im moment aussieht sind ja die chancen doch noch recht gut NHL live zu gesicht zu bekommen.ich hoffe das du uns auf dem laufenden hälst, denn NHL Hockey ist und bleibt der einzige Sport der mich begeistert……p.s.deutsche Kommentare im Hockey sind ein absolutes „no go“, das muss nun wirklich nicht sein….ich hoffe das ESPN America die Rechte zurück bekommt…..gruss aus dem Schwabenland

  4. vielen Dank für den optimistischen Ausblick. Ich denke auch, dass die NHL sehr grosses Interesse hat in Deutschland präsent zu sein – nicht nur mit einer deutschen webseite.
    Auch wenn der heutige Auftritt peinlich ist: GOC trifft im ‚Elfmeterschiessen‘. Ach ja, bitte bitte die Original-Kommentare – DEL Hurrareporter haben wir schon.
    Gruss aus Hockeytown Düsseldorf

  5. Ich meide ja deutsche Medien in Sachen Eishockey, vor allem dort, wo es sinnvoller ist gleich bei den englischen zu bleiben. Daher ist mir der Elfmeterklopper auch leider entgangen :D

  6. ich denke es ist ein absoluter irrglaube, dass man als deutscher nhl-fan auch lieber spiele mit deutschen nhl-spielern sieht.
    wenn man sich für amerikanischer sportarten bzw. ligen interessiert, dann sagt das doch per se schon aus, dass es einem auf den sport ankommt und nicht, aus welchem land die spieler kommen.
    schaue ich also nhl, dann deshalb, weil ich das beste eishockey sehen will, nicht, weil da ein paar deutsche mitspielen. sonst würde ich ja konsequenterweise del schauen.
    im fussball ist das doch ähnlich: will ich DEUTSCHE spieler sehen, schaue ich bundesliga. will ich aber den sport an sich sehen und in möglichst bester form, schaue ich eben die premier league oder die primera division. aber dann interessieren mich auch die deutschen spieler nicht mehr als die anderen.
    warum fragt man nicht mal die fans selbst, welche mannschaften sie bevorzugen würden, sondern denkt, man wüsste alles und könnte erwiesenes fanverhalten aus anderen sportarten auf nhl- bzw. american sports-fans übertragen??? jede wette, in einer rangliste der beliebtesten mannschaften stehen oben detroit, toronto, washington und pittsburgh… und da spielt kein einziger deutscher mit!

  7. Hoffe ebenfalls,daß es bald endlich mit den Übertragungen los geht.Bitte nicht in Deutsch!Ich muß auch nicht zwingend durchschnittliche Deutsche Spieler sehen.Es gibt eine ganze Menge anderer TOP Stars.NHL ist für mich der einzige Sport!
    Gruß aus dem Sauerland und alle IEC + Toronto Maple Leafs Fans!

  8. Hallo

    Am 9 Nov geht es endlich los NHL Live bei ESPN. Ick freu mir jahns dolle

  9. Freu …. habe heute auf ESPN America gelesen, dass sie ab dem 9.November wieder Spiele live zeigen … Allerdings wird es wohl ein anderes Format als sonst … Es sind keine CBC HNIC Spiele im Programm (schade) … jetzt vermehrt US-Teams wie Dallas oder Washington … der Puck rollt also wieder !

Kommentare sind geschlossen.