Nein, nein, nein – in Conan 3D geh ich nicht rein!

Ich habe vor Jahren bereits den Fehler gemacht mir Regisseur Marcus Nispels Pathfinder – Die Fährte des Kriegers im Kino anzuschauen (an dem Abend kam aber sonst auch gar nüscht) und bin darüber heute einfach nur erschrocken! Conan [3D Blu-ray] dürfte ein dickeres Budget haben, aber ähnlich viele „hochwertige“ Dialoge und ähnlich talentfreie Hauptakteure – zum Glück wenigstens ohne talentfreie Quotendeutsche wie Ralf Möller und Till Schweig-doch-endlich. Überhaupt sind Dialoge nicht des Nispels Stärke.

Ehrlich gesagt frage ich mich wie der Knispel eigentlich Michael Bay’s Texas Chainsaw Massacre hinbekommen hat. Ich finde den Film ganz nett, das mag aber auch an Jessica Biel und Eric Balfour liegen. Womöglich hat Michael Bay ihm da mehr Schützenhilfe geleistet als nur als Namensgeber und Produzent aufzutauchen. Und wenn so ein talentfreier Typ wie Michael Bay einem schon helfen kann, sagt das über den Knispel-Heini schon so ziemlich alles aus.

Ich für meinen Teil bleibe den Arnie-Verfilmungen treu. Nicht, weil der bei mir einsetzende Altersschwachsinn und der typisch verklärte Blick auf Jugend und alte Zeiten vieles in besserem Licht erscheinen lässt, wo original gar kein Licht brannte, sondern schlichtweg weil ich Arnie Barbar schon damals kultig-cool fand. Ich mag den ollen Kamel-Klopper halt.

Ganz alleine bin ich mit meiner Meinung auch nicht, so listet Rae Grimm für moviepilot  7 Gründe, Conan in die Jagdgründe zu schicken – und da kann Community-Mitglied Greetling noch so viel von den literarischen Vorlagen Howards erzählen und wie viel näher der Jason Momoa Conan da dran ist.

Vergleichen wir nochmal Original und Neu-Interpretation:

Kommentare (2)

  1. Hallo, ich bin der Meinung das die Neu-Verfilmungen manchmal keinen spass machen. Denn die Handlung eines Films kennt man ja aus dem alten Film schon.

  2. Naja nicht zwingend, da die aktuelle Neuverfilmung sich wohl näher am literarischen Original aufhalten soll. Wenn ich mir aber so die Kritiken von Kritikern und normalem Kinopublikum durchlese, dann komme ich zu dem Schluss, dass die irgendwann erfolgende deutsche Erstausstrahlung im TV locker ausreicht. Dann kann ich wenigstens umschalten, wenn es mir zu blöde wird.

Kommentare sind geschlossen.