Conan der Barbar: Neuauflage startet 2011 im Kino

Remakes und Reboots von einst erfolgreichen Filmen kommen wohl nie aus der Mode. So verwundert es auch nicht, dass nach vielen Jahren und Gerüchten und einer wechselhaften Geschichte nun auch Conan der Barbar wieder ins Kino kommt; natürlich auch in 3D. Kinostart in Deutschland soll der 08.09.2011 sein, in den USA soll der Film bereits zwei Wochen früher in den Kinos anlaufen.

Für Arnold Schwarzenegger war Conan der Barbar 1982 der Durchbruch in Hollywood. Basierend auf den Kurzgeschichten von Robert E. Howard schlug sich der muskelbepackte Österreicher wortkarg mit seinem Beidhandschwert durch eine Fantasywelt voller Gewalt und Magie. Nach dem Erfolg von Conan der Barbar an den Kinokassen folgte zwei Jahre später mit Conan der Zerstörer die Fortsetzung, wiederum mit Arnold Schwarzenegger als Haudrauf Conan.

Da niemand ernsthaft erwarten kann, dass man einen 64jährigen nochmals glaubhaft als Steroid-Barbaren vor die Kamera gezerrt bekommt wird seinen Part der mehr als 30 Jahre jüngere Jason Momoa übernehmen, der bislang lediglich als Darsteller in den Serien Baywatch und Stargate in Erscheinung trat.

Einen ersten Eindruck vom Film vermittelt der Trailer, der durchaus zu gefallen weiß. Klar, ein hochgeistiges Machwerk darf man nicht erwarten, zumal mit dem Deutschen Marcus Nispel (Michael Bay’s Texas Chainsaw Massacre; Pathfinder – Die Fährte des Kriegers; Freitag der 13. (2009)) auch nicht gerade ein Regisseur verpflichtet wurde, der für intellektuelles Erzählkino steht. Unterhaltsam und kurzweilig dürfte es aber allemal werden.

Kommentar (1)

  1. Bin sowieso schon seit mehreren Jahren im Konanfieber. ich bin echt süchtig auf conan bücher und finde es klasse das mal wieder was dovon auf die kinoleinwand kommt.

Kommentare sind geschlossen.