Workaround: Wenn das Update auf Piwik 1.2 streikt

Neue Version, altes Leid. Wie schon beim Release der Version 1.1.1 des freien Webstatistik-Tools Piwik kann es auf bestimmten Servern (in diesem Fall Debian 5.0 Lenny) zu einem Fehler beim automatischen Update kommen. Mit der wenig hilfreichen Meldung, dass die Datei latest.zip nicht entpackt werden konnte quittiert die webbasierte Update-Routine ihren Dienst.

Für diejenigen wie mich, die kein komplett manuelles Update durchführen wollen finden sich in diesem Bugreport und dessen Kommentaren zwei Lösungsansätze. Ob man lieber mit einer Diff-Datei patchen möchte oder manuell Dateien austauscht, ist letzten Endes Geschmackssache. Ich habe mich für die zweite Variante entschieden und die geht so:

Ladet euch die aktuelle Version 1.2.0 von Piwik herunter und entpackt das Archiv. Ersetzt nun die folgenden Dateien / Ordner eurer Piwik-Installation mit mit den entpackten Versionen:

  • plugin/CoreUpdater/
  • core/Unzip.php
  • core/Unzip/PclZip.php
  • core/Unzip/ZipArchive.php

Anschließend könnt ihr erneut die Auto-Update-Funktion in Piwik aufrufen. Je nachdem wie schnell euer Server ist und wieviele Daten ihr bereits in der Datenbank habt, kann das Update einige Zeit in Anspruch nehmen, da das Update auch Änderungen am Datenbankschema ausführt.