Google PageRank Update im Januar

Lange ist es her, dass Google zuletzt den öffentlich einsehbaren PageRank von Websites aktualisiert hat. Aktuell ist es mal wieder soweit und der (gerundete) öffentliche PR wird in den Datenbanken von Google upgedatet. Der PageRank, oder kurz PR, ist ein grober Indikator für die Stärke mit der eine Seite im Internet verlinkt ist. Da die Skala logarithmisch ist, wird es von Punkt zu Punkt immer schwieriger den PR weiter zu erhöhen. Hierzu muss man immer mehr und immer stärkere Backlinks auf die eigene Seite gesetzt bekommen. Für das Ranking einer Seite in den SERPS (Suchergebnis-Seiten) hat der PR, wenn überhaupt, nur mehr einen sehr geringen Einfluss.

Anzeigen lassen kann man ihn sich z.B. über die Google Toolbar, über diverse Plugins für Firefox, Chrome und andere Browser und über diverse Websites, wie z.B. die Sistrix Google PageRank Abfrage.

Schaue ich meine Projekte und Kundenwebsites so durch, dann gab es nur einen Verlierer, der von PR4 auf PR3 fiel. Ansonsten blieben die PRs größtenteils gleich, stiegen von PR1 auf PR3, PR2 auf PR3 und PR5 auf PR6.

Update: Die Anzeichen verdichten sich, dass die neuen Daten nicht eben aktuell sind, sondern den PageRank der jeweiligen Seiten etwa zum Zeitpunkt des Juni 2010 wiedergeben. Das lässt sich aus der Tatsache rückschließen, dass Websites die nacher erst online gingen auch nach dem PR Update keinen Pagerank zugewiesen bekommen haben. (via SEO Diver)