Einfach lecker: Fritz Kola und Limo

Bei einem Besuch in Ingolstadt vergangenes Jahr über Ostern entdeckte ich im Edeka einen Kasten mir nicht bekannter Cola-Flaschen. Fritz Kola. Neugierig wie ich war nahm ich einige mit und war direkt verliebt. Nicht so klebrig süß wie die Colas die man so kennt, herrlich erfrischend auch dank eines zarten Zitronen-Aromas.

Wieder daheim angekommen fragte ich in den Getränkemärkten meines Vertrauens herum – Fritz Kola war gänzlich unbekannt. Vor wenigen Wochen dann hatte sich klammheimlich das ganze Fritz Sortiment in einen hiesigen Trinkgut in Iserlohn gebeamt. Neugierig wie ich bin musste ich auch die anderen Sorten direkt einmal durchprobieren.

Fritz-Kola ist der Klassiker und sicher das Zugpferd des 2003 gegründeten Unternehmens fritz-kola GmbH mit Sitz in Hamburg. Weniger Zucker, dreimal soviel Koffein (25 mg auf 100 ml) und ein Hauch Zitrone machen sie für mich zur leckersten ‚Standard‘ Cola am deutschen Markt.

Fritz-Kola zuckerfrei ist eine (hier nicht abgebildete) zuckerfreie Variante der Fritz-Kola.

Kola-Kaffe-Brause ist mit gleichem Koffeingehalt eine Cola mit dem Röstaroma von Kaffee. Gewöhnungsbedürftig beim ersten Mal hat sie durchaus ihren Reiz. Wer morgens gern einen Kaffe-Koffein-Schub hätte aber wie ich daheim keine Kaffee-Gerätschaften hat, für den ist es vllt. der ideale Kompromiss.

Apfel-Kirsch-Holunder-Limonade aus dem Hause Fritz erinnert – wenig verwunderlich – stark an die Holunder-Bionade. Wie alle Sorten nicht zu süß abgeschmeckt und eiskalt aus der 0,33l Glasflasche getrunken ist sie ein Genuss.

Melonenbrause war mir dann geschmacklich neu. Ewas meloniges zum trinken? Gar nicht mal übel, fruchtig aber nicht aufdringlich. Leicht und beschwingt wie der Biss in eine saftige Melone an einem heißen Sommertag.

Zitronenlimonade aus dem Hause Fritz wiederum muss sich am Markt vieler Mitbewerber gleichen Geschmacks erwehren. Auch hier fällt direkt wieder auf, dass sie nicht zu süß, erfrischend zitronig aber dabei auch nicht zu säuerlich ist.

Alles in allem eine sehr interessante, geschmacklich breitbandige und ausgewogenen Produktpalette die die beiden Fritz Macher Lorenz Hampl und Mirco Wolf Wiegert auf den Markt gebracht haben. Ich werde jedenfalls zusehen immer mal eine Runde Fritz Kola und dann und wann auch eine andere Geschmackssorte im Haus zu haben.

Ist dein Interesse geweckt? Möchtest du dir selbst ein Bild machen? Dann wirst du vllt. erstmal suchen müssen, wo es in deiner Nähe Fritz Kola zu kaufen gibt Einen ersten Anhaltspunkt gibt es hier auf der Fritz-Website.

Kommentar (1)

  1. Hier im Pott trinken wir natürlich die Hermann-Kola!
    Oder halt gleich das Original..die „Hausmarke“ Cola mit Kaffeegeschmack..echt super lecker!

Kommentare sind geschlossen.