Nun also doch! Stephen Kings Dunkler Turm wird verfilmt

An diesem Punkt waren wir schonmal. Lange Zeit hieß es Drehbuchautor, Produzent und Regisseur J.J. Abrams (u.a. Alias, Lost, Cloverfield, Fringe, Star Trek) würde sich der Verfilmung von Stephen Kings siebenteiligem Epos um Roland Deschain aus Gilead und dem Dunklen Turm annehmen. Nun jedoch wird vermeldet, dass auf dem Regiestuhl Ron Howard Platz nehmen und umgehend mit der Arbeit beginnen wird.

Howard führte u.a. Regie in Cocoon, Willow, Backdraft, In einem fernen Land, Apollo 13, Kopfgeld, A Beautiful Mind, The Missing, Der DaVinci Code, Frost/Nixon und Illuminati. Für A Beautiful Mind konnte er sogar den Academy Award (Oscar) für die beste Regie einheimsen.

Starten soll der Dunkle Turm als Kinofilm, gefolgt von einer Fernsehserie und zwei weiteren Kinofilmen mit denselben Darstellern, die allerdings noch nicht bekannt sind. Zwar ist Wilson nicht so sehr auf phantastische Themen fokussiert wie Abrams, ist dafür m.E. nach aber der deutlich namhaftere und kompetentere Regisseur. Uns King Fans kann es nur Recht sein und ich bin schon gespannt was dabei herauskommt.