Hallo Google, ich bin ein Mensch!

Das ist dann wohl der Beweis, dass die angeblich allwissende Datenkrake Google doch nicht alles weiß. Wie sonst ist zu erklären, dass ich mich beim Lesen meiner Newsfeeds im Google Reader eben als Mensch zu erkennen geben musste? Oder lese ich etwa schon so schnell, dass man mich für einen Computer halten könnte?

O-Ton: Es tut uns leid, aber... ... Ihr Computer oder Netzwerk sendet eventuell automatische Anfragen. Um unsere Nutzer zu schützen, können wir Ihre Anfrage derzeit nicht verarbeiten. Weitere Informationen erhalten Sie in der Google-Hilfe.

Ich bin ein Mensch

Die Original-Seite kann man sich über diesen Link anschauen.

Kommentare (5)

  1. Ich sondiere grob und lese was hängen bleibt oder markiere es, um es später in der Woche in Ruhe zu lesen. Das kann ja aber kein so sonderlicher seltener Fall sein. Sicher bin ich nicht der Einzige, der .. äh.. keine Ahnung.. 100 oder so Feeds im Reader hat.

  2. naja, typisch google eben…
    oder bist du doch eine maschine und weißt es nur nicht?

Kommentare sind geschlossen.