Keith Tkachuk – Ein großer Spieler beendet seine Karriere

Im letzten Saison-Heimspiel der St. Louis Blues beendete der 38jährige Stürmer Keith Tkachuk gestern Abend seine aktive Eishockey-Karriere. Im heutigen letzten Saisonspiel in Nashville wird er bereits nicht mehr dabei sein. Damit beendete Keith nach 19 Jahren seine NHL Karriere, in der er die letzten neun Spielzeiten das Trikot der St. Louis Blues trug. Ich erinnere mich noch, wie ich mir 2001 ein zweites Loch in den Po gefreut habe, als der Enkel eines Deutschen zur Trading Deadline von den Phoenix Coyotes zu den Blues wechselte.

keith_tkachuk

Mit ihm verschwindet der Prototyp eines Power-Forwards aus der NHL, der immer dort zu finden war, wo es weh tat und einen Großteil seiner insgesamt 566 Tore aus unmittelbarer Nähe zum Tor erzielte. Mit 188 cm Größe und 105 kg Gewicht war „Big Walt“ schwer zu bewegen, wenn er einmal seine Position vor dem gegnerischen Torhüter bezogen hatte, ihm die Sicht verdeckte und auf abgefälschte Schüsse und Abpraller spekulierte und viel Aufmerksamkeit der Verteidiger auf sich zog.

Ich werde dieses Riesenbaby vermissen und werde ihm beim Wort nehmen, nachdem er nach dem Spiel versprach für immer in St. Louis zu bleiben und dass das Team einen Cup gewinnen wird und er zwar kein Jersey tragen wird, aber irgendwie daran beteiligt sein wird.

Mach es gut, Walt! Wir sehen uns..

Keith Tkachuk: Karriere in Zahlen

  • geboren am 28 März 1972 in Melrose (Boston), Massachusetts, USA mit deutschen und ukrainischen Vorfahren
  • an Position 19 im NHL Entry Draft 1990 von den Winnipeg Jets gedraftet
  • erstes NHL Spiel am 28. Februar 1992 gegen Vancouver (1 Assist)
  • 1201 Saisonspiele, 538 Tore, 527 Vorlagen, 2219 Srafminuten
  • 89 Playoff-Spiele, 28 Tore, 28 Assists, 176 Strafminuten
  • Teilnahme an vier Olympischen Winterspielen (eine Silbermedaille)
  • Teilnahme an zwei World Cups of Hockey (eine Goldmedaille)
  • Teilnahme an fünf NHL All-Star Games
  • war der 41. Spieler in der NHL Geschichte und der vierte US-Amerikaner, der 500 Karriere-Tore erzielte
  • war der vierte Spieler in der NHL-Geschichte der es in einer Saison auf 50 Tore und 200 Strafminuten brachte
  • war der erste US-amerikanische Spieler, der die NHL Torschützenliste anführte (1996-1997 mit 52 Toren)
  • hält in Phoenix noch immer die Teamrekorde für die meisten Game Winning Goals (40) und Strafminuten (1508)
  • hat in Saisonspielen 15,2% aller Schüsse verwandelt
  • in seinem letzten Spiel, am 09.04.2010 erzielte er noch zwei Assists beim 6:3 Heimsieg gegen die Anaheim Ducks
  • Video von seinen letzten gespielten Sekunden und der anschließenden Zeremonie