Neue Gerüchte um Apples Netbook

Schon zu Jahresbeginn brodelte die Apple-Gerüchteküche, nach der die Firma aus Cupertino kurz vor der Markteinführung eines eigenen TabletPC stünde. Es folgten noch mehr Gerüchte und schließlich Aussagen von Apple, die dahingehend zu deuten waren, dass man den Markt zwar beobachte, aber dieser in der jetzigen Form nicht lukrativ genug sei um konkurrenzfähig sein zu können. Kurzum, die gängigen Netbooks sind schlichtweg zu günstig und die angepeilte Klientel würde ein deutlich teureres Apple Netbook nicht annehmen.

Wird so das Apple Netbook ausssehen, das angeblich im Oktober 2009 erscheinen soll?

Wird so das Apple Netbook ausssehen, das angeblich im Oktober 2009 erscheinen soll?

Nun, die Erfahrung mit Apple Rechnern, Notebooks und dem iPhone zeigt, dass viele sehrwohl bereit sind für ein ausgereiftes qualitativ hochwertiges Produkt aus dem Hause Apple mehr zu zahlen. Nun erhalten die Gerüchte von einst erneut Nachschub. So ist zu lesen, dass namentlich unbekannte, aber angeblich der Zulieferindustrie nahestehende Informanten berichten, dass Apple gerade Fertigungsaufträge verteilt habe. Denen zufolge soll die Auslieferung an den Konsumenten im Oktober beginnen. Für USD 800 soll es dann ein Apple Netbook mit Touchscreen geben. Wenn es so aussehen und mit Mac OS X laufen wird, wie bereits zu Jahresbeginn gerüchtet, will ich auf jeden Fall auch eines haben!

Kommentar (1)

  1. Mag sein, aber es sagt ja auch niemand, dass sich jede Geräteklasse für alle Zwecke gleichermaßen eignet. Warum sollte es diese dann auch geben? ;-)

Kommentare sind geschlossen.