Google veröffentlicht Page Speed für Firebug

Mit YSlow hat Yahoo bereits seit langem eine Erweiterung für das Schweizer Armeemesser Firebug für Web-Entwickler im Programm, welches gezielt die Performance einer Website misst, analysiert und Vorschläge zur Verbesserung macht. Nun bekommen Firefox-User ein weiteres solches Tool an die Hand. Bei Google hat man sich entschieden, das seit einiger Zeit intern genutzte Plugin Page Speed zu veröffentlichen.

Page Speed ist wie YSlow ein Plugin für das Firefox Add-On Firebug und stellt hier zwei neue Tabs zur Analyse bereit. Neben der Download-Seite gehört zu Page-Speed auch eine Online-Dokumentation, um die verwendeten Symbole und Tipps nachvollziehen zu können, sowie eine Sammlung von Best Practices, also erprobten Vorgehensweisen und Lösungen, um Download und Anzeige einer Webseite zu beschleunigen.

google-page-speed-1

Untersuchungen, u.a. von Amazon belegen, dass schnellere Websites im Bereich eCommerce auch höhere Umsätze erzielen. Damit ist mangelnde Geschwindigkeit nicht bloß ein Schönheitsfehler. Geschwidnigkeit ist bares Geld wert! Mglw. ist dies auch ein Indiz für die immer wieder aufkommende Vermutung, dass Google die erzielte Performance beim Crawling einer Website zumindest als schwachen Ranking-Faktor in den Suchergebnissen benutzt, auch wenn Google weiterhin bestreitet, dass Speed für Suchmaschinenoptimierung (SEO) eingesetzt werden kann. Dies könnte sich jederzeit ändern.

google-page-speed-2

google-page-speed-3

google-page-speed-4