Blog Einnahmen im Februar 2009

Der Februar ist passé, Zeit ihn in Zahlen auszudrücken. Vorraussichtlich wird es der letzte Monat sein, den ich über Google Analytics auswerte. Seit Anfang Februar lass eich parallel Piwik „mitschneiden“, dass sich langsam aber sicher zu meinem Haus-und-Hof-Webstatistik-Tool mausert. Daraus, soviel ist absehbar, werden sich zum nächsten Monat hin die Zahlen im Vergleich recht deutlich ändern.

In absoluten Zugriffszahlen ausgedrückt war der Februar 3-4% schwächer als der Januar 2009, aber da kein Schaltjahr war, war der Monat natürlich auch entsprechend kürzer. Relativ gesehen war er damit womöglich leicht besser, dagegen war die Einnahmeseite etwas schwachbrüstiger.

Meiner Zeiterfassung zufolge habe ich rund 8 Stunden am Blog gesessen. Davon entfiel 1:15h auf das Upgrade von WordPress von 2.3.3 auf 2.7.1 und der Rest verteilt sich auf das Schreiben von 16 Artikeln. Damit war ich in der Menge weniger fleißig als zuletzt, doch die Artikel zogen teils auch deutlich mehr Aufmerksamkeit auf sich, wie man auch schön in meiner neuen Sidebar „Beliebte Beiträge“ sehen kann, die automatisch erzeugt wird und die Rangfolge der durchschnittlichen Abrufe meiner Blogposts anzeigt.

Zugriffsstatistik

(In Klammern die Daten aus Januar 2009)

  • Besuche: 6218 (6419)
  • Page Impressions: 9631 (9999)
  • Seiten pro Zugriff: 1,55 (1,56)
  • Traffic via Suchmaschinen: 3163 = 50,87% (3393 = 52,86%)
  • Traffic via Verweise: 2247 = 36,14% (2453 = 38,21%)
  • Direkte Zugriffe: 808 = 12,99% (573 = 8,93%)
  • Absprungrate: 74,91 (77,36%)

Einnahmequellen

  • AdSense: USD 17,22 (23,99)
  • Direktvermarktung: EUR 100,00 (100,00)
  • Trigami: — (—)
  • Advertorial: — (EUR 25,00)
  • Paid Review: — (25 x Lizenz für MP3VideoRaptor)
  • Gewinne:

    (1 x PC Spiel „007 – Ein Quantum Trost“
    1 x Buch „Zen und die Kunst des CSS Designs“)

Aufwände

  • Anzahl Artikel: 16 (23)
  • Zeit gesamt: 7:45 Std, davon 1 Std. für System-Upgrade (7:50 Std.)
  • Zeit pro Artikel: 25:19 Min. (20:26 Min.)

Schön zu sehen, dass der Anteil an Zugriffen durch Suchmaschinen weiter langsam aber stetig abnimmt und die Zugriffe insgesamt zunehmen. Sagen wir also mal, SuMa-Zugriffe bleiben stabil, aber es kommt mehr direkter Traffic hinzu. Leider bekam ich von meiner langen Liste an Ideen für Blogbeiträge nicht so viel abgearbeitet, wie ich gehofft hatte. Es kam aber auch nicht viel hinzu. Aktuell ist die Selbständigkeit recht stressig, ich komme spät heim, am Wochenende schlafe ich entweder beinahe durch oder bin auch da noch unterwegs (diesen Samstag ganz früh nach Hannover auf der CeBIT am Drupal-Stand rumlungern, abends schnell zurück und dann zur Saisonabschlussfeier der Iserlohn Roosters, nachts vielleicht noch bessoffen Hockey schauen…).