MP3s und Videos legal mit MP3videoraptor herunterladen

Aus dem Hause Audials Software wurde uns eine Vollversion des MP3videoraptor zum Test überlassen. Da ich selbst auf Mac umgestiegen bin und außer dem iTunes Store mit Musik- und Video-Downloads wenig Erfahrung habe, habe ich das Testen und Berichten Gast-Autor Tim Kopitzsch überlassen, seines Zeichens von Multimedia begeistert. Und hier kommt sein Bericht:

Normalerweise sind die Botschaften ja immer diegleichen, „Mit unserem Programm nehmen Sie ganz einfach Musik aus dem Internet auf … usw. usf.“. Am Ende lernen solche Programme bei mir immer das Fliegen, weil aus den aufzuzeichnenden Streams mehr Kommentare, Werbung, Gelaber oder sonst was aufgenommen wird als Musik. Mit dem MP3videoraptor ist dies selbst in den Standardeinstellungen von Beginn an  anders – und das ist kein Marketing-Gewäsch.

Doch der Reihe nach.
Die Installation geht Windows-typisch von statten. Von der Website die frei verfügbare VideoRaptor.exe (etwa 32 MB) herunterladen und per Doppelklick die Installation starten. Auch ohne eine Lizenz ist das Programm lauffähig und gestattet für einen persönlichen Test das Laden von 25 MP3s.

Nach dem Start des MP3videoraptor schaute ich mir zuerst die „Musiksuche“ an. Hm, ich muss bestimmt das, was ich suche, in das Suchfeld eingeben.. Das klappt ja schon mal sehr gut! Nach ein paar Sekunden findet er auch schon die ersten Tracks und nach nur zwei weiteren Klicks fängt die Software an die gewünschten Songs auf die Platte zu rippen.

Audials Software MP3videoraptor Screenshot

Bis jetzt ist alles übersichtlich und intuitiv. Ich musste nicht erst suchen, oder irgendwo nachschlagen, wie etwas geht. Deswegen Daumen hoch!

Es werden alle Infos (ID3 Tags) vom MP3videoraptor gleich mit eingebunden und es wird wirklich nur Musik aufgenommen. Ich finde Gefallen an der Sache und schaue mich weiter um. Neben vielen Möglichkeiten die Suche zu verfeinern, finde ich auch noch eine Option die mir eine riesige Liste an Genres und Künstler öffnet. Wow, die ist mal lang und umfangreich! Bis jetzt habe ich an keine Musik denken können, die nicht in den Listen stehen würde – und das bei meinem Musik Geschmack!

Weiter geht das Testen. Autoload – wenn ich gewusst hätte, dass das der Grund wird warum meine Festplatte schnell an die Grenzen des Speicherplatzes stößt … hätte ich es trotzdem genutzt! Die Funktion? Ganz einfach! Künstlerdatenbank durchsuchen, Künstler aussuchen, den Vorgang so lange wiederholen, bis man alle in der Wunschliste hat und dann nur noch auf den Button Autoload Starten drücken. Nach einen kleinen Moment legt der MP3videoraptor  auch schon los und saugt die Songs auf die Platte. Wer also noch nicht alles von seiner Lieblings Band hat, wir hier mit Sicherheit fündig! Oder man fängt einfach an sich „mal eben schnell“ eine beachtliche Sammlung zu zulegen.

Audials Software MP3 video raptor Screenshot

Die anderen Funktionen habe ich noch gar nicht alle genutzt, geschweige den gebraucht, denn schon so macht das Programm genau das, was es soll – Musik und nur Musik auf die Platte schaufeln. Dies macht es so gut, dass es ein Nacharbeiten der MP3s überflüssig macht, das bei den bisher getesteten Produkten der Mitbewerber nötig war. Man muss nicht nachträglich noch etwas abschneiden, oder taggen, sondern kann die Tracks direkt nutzen. Ok, man muss die Songs hinterher noch ein bischen sortieren, aber „irgendwas ist ja immer“ und da jeder ja so seine Eigenheiten hat, wie er Musik auf Platte ablegt und sortiert, ist das auch nicht als Manko des MP3videoraptor anzusehen.

Weitere Funktionen und Einstellungen:

  • Music- und Fun-Video-Clips herunterladen: Filme und MPs3 aus den bekanntesten Musik- & Videoportalen der Welt auf Festplatte speichern
  • Automatische Steuerung & Aufnahme von Web2.0-Radiosendern
  • Autoload: Automatische MP3-Suche per Wunschliste
  • Internet-Tag-Suche: automatische Vergabe von Musiktiteln und Künstlernamen per Musik-Tags (ID3)
  • Konverter für Audio & Video
  • Player Funktion
  • Synchronisierung mit MP3 Player oder iPod
  • Klingeltöne für das Handy erstellen
  • CDs Brennen

Was noch eine nette Funktion ist, ist die Möglichkeit über die Community, also andere Benutzer der Software, fertig erstellte Track-Listen direkt in den MP3videoraptor zu laden. So findet man dort Listen zu z.B. aktuellen Musik-Fernsehsendungen wie „Die Hit Giganten“ und dergleichen.

Mein Urteil zu MP3videoraptor – Ein Programm das ich uneingeschränkt empfehlen kann! Es ist zwar schuld daran, dass meine Platte voll ist (ACHTUNG: Suchtgefahr!), aber ich liebe es!

Wer also noch auf der Suche nach einem Geschenk ist, sollte seiner / seinem Liebsten seine Lieblingsmusik und -videos schenken und den MP3videoraptor schön für sich selbst behalten.

Dies ist ein Gastbeitrag von: Tim Kopitzsch