Einsichten in das globale Suchverhalten mit Google Search Insights

Am Mittwoch gab Google mit Search Insights (dt.: Such-Einsichten) ein neues kostenloses Tool frei, mit dem sich das Suchverhalten der Nutzer bei Google analysieren lässt. Nach der Eingabe eines Suchbegriffs zeigt Search Insights an, wie viel oder wenig dieser Begriff in einem Zeitraum (ab 2004) gesucht wurde.

Typisch für Google lässt sich die Auswertung auch in Bezug auf Zeit, Standort und Themenbereich eingrenzen. Angezeigt werden dabei keine absoluten Zahlen, wie oft eine Suchphrase nun angefragt wurde, sondern relative Zahlen, die aber eine sehr gute Einordnung zulassen. Gibt man mehrere Suchphrasen ein, überlagert Seach Insights deren Verlaufskurven entsprechend in einem Diagramm.

Mein erste größere Recherche war ein Vergleich der Suchaktivität bzgl. der vier bekannten Open Source CMS (Content Management Systeme) Drupal, Joomla, WordPress und Typo3, begrenzt auf Deutschland. Da die Parameter über Parameter in der URL übergeben werden, kann man Recherchen als Link speichern und weiterreichen. Die hier genannte Suche ist so z.B. über diesen Link erreichbar.

Google Search Insights - zeitlicher Verlauf

Die horizontal in drei Teile gesplittete Anzeige beginnt mit dem zeitlichen Verlauf. Fährt man mit der Maus über die Kurven, bekommt man auch direkt zu dem Zeitpunkt anliegenden Werte angezeigt. Überdie Buttons „Show“ und „Hide“ kann man sich zudem rechts neben dem Diagramm Titelzeilen passender News anzeigen lassen.

Google Search Insights - regionale Aufteilung

Im zweiten Teil der Anzeige erfolgt die regionale Einteilung. Da wir in dieser Recherche nur Suchanfragen aus Deutschland betrachten, wird auch nur Deutschland angezeigt und weiter in Bundesländer aufgeteilt. Über die oben anliegende Drop-Down-Box kann man zwischen den eingegebenen Suchphrasen umschalten.

Google Search Insights - Suchbegriffe

Im untersten Anzeigefeld kann wiederum zwischen den eingegbenen Suchphrasen ausgewählt werden. Hier werden links dazu passende Suchbegriffe und -Kombinationen angezeigt, die die Benutzer verwenden. Die 10 häufigsten Kombinationen finden sich links, während rechts die Suchen aufgeführt werden, die derzeit den besten Trend haben. Hier können neben Prozentzahlen auch „Breakouts“ vermerkt sein, dass sind Suchterme, die eine Steigerung von über 5000% über den gesamten Zeitraum erlebt habe, den man für die Recherche ausgewählt hat.

Mit Search Insights gibt Google seinen Nutzern ein Tool an die Hand, mit dessen man gezielt Suchbegriffe und damit Märkte im Web auf ihre Relevanz überprüfen kann. Dies kann beispielsweise gezielt zur Optimierung von Online-Werbekampagnen genutzt werden, oder aber zur Recherche von Keywords für die Suchmaschinenoptimierung. Mit dem Tool lassen sich darüber hinaus Trends frühzeitig erkennen und aufgreifen. Google Search Insights ist ein Tool, das sehr schnell süchtig machen kann…

Interessanterweise dauerte es nicht lange, ehe nach meinem Artikel im Drupalcenter zu oben genannter Recherche auch Drupal-Erfinder und -Mastermind Dries Buytaert auf eben diegleiche Idee kam und darüber bloggte.