Game: NHL Eastside Hockey Manager 2007

Vor einer gefühlten Ewigkeit, zur Zeit der alten Eishockey Bundesliga gab es den Eishockey Manager von Software 2000. Danach gab es lange Zeit im Bereich der Sportmanager-Spiele nichts für Eishockey-Fans, ehe der Finne Risto Remes in Visual Basic den EHM (Eastside Hockey Manager) entwickelte, welcher komplett als NHL Simulation / Manager entwickelt wurde und das Programm als Freeware herausbrachte.

EHM- Eastside Hockey Manager - Team lines

Das Game erfreute sich großer Beliebtheit in der Hockeygemeinde und so wunderte sich auch niemand, als Risto unter Vertrag genommen wurde um einen kommerziellen NHL Manager herauszubringen, den NHL Eastside Hockey Manager. Mit den Demos konnte ich mich nie anfreunden. Alles wirkte total unübersichtlich und überladen. Das war so gar nicht „mein“ Hockey Manager. Doch die Version 2007 versöhnte mich und seitdem zocke ich dann und wann eine Runde, versuche meine St. Louis Blues in der NHL zu Erfolgen zu führen, Meisterschaften, tolle Talente, etc.

NHL Eastside Hockey Manager 2007 - Lineup

Leider wurde kurz nach der Veröffentlichung bekanntgegeben, dass es keine Weiterentwicklung, also auch keine neue Version geben würde. Da sich das Spiel bereits früh als gecrackte Version in allerlei Tauschbörsen fand, blieben die Verkäufe weit hinter den Erwartungen zurück und auch die Konstereduktion des Publishers durch die Fokussierung auf die Download-Version half wohl nicht, so die offizielle Stellungnahme im Forum des Publishers.

So muss ich auch weiterhin mit einem Spieleretat von $44 Mio. auskommen, da es keine Updates der Regularien der NHL gibt. Für mich ist das meist nicht so tragisch, da ich recht günstig gute Teams zusammen bekomme. Das hängt aber stark vom Spiel ab. Manchmal beginnt man eine neue Dynastie und die Spieler, die gescoutet und gedraftet werden können sind durch die Bank untauglich und das Jahr für Jahr. Aber man möchte eh keine 50 jahre am Stück an seinem Team basteln, denn die Dateien mit dem Spielstand und den Backups werden dann so riesig, dass sie mir die Platte zumüllen. Okay, mit meinem Notebook bin ich vielleicht nicht ganz up-to-date bei Plattengrößen, aber das schöne an solchen Spielen ist ja gerade auch, dass man nicht die allerneuste Hardware und sündhaft teure Grafikkarten benötigt.

Ich mag den EHM jedenfalls, den es für Windows und Mac OS X gibt. Man hat sehr umfangreiche Möglichkeiten, ohne sich zu sehr in quälenden Mikrosimulationen verlieren zu müssen. Die Langzeitmotiviation ist allemal gegeben, der Preis von €29,99 ist auch völlig okay. Wer möchte kann neben der NHL auch ein Team der AHL, oder der schwedischen Ligen betreuen.

Am Ende werde ich das Game mangels Alternativen vermutlich noch ewig spielen, ähnlich wäre es auch dem freien EHM ergangen (der auch heute noch von vielen gespielt wird).

Kommentare (3)

  1. Pingback: NHL Eastside Hockey Manager 2007 | Game Glist

  2. Da ist er ja :)

    Wusste gar nicht , dass es den mal in der echten Version gab. Fuer den alten Klassiker scheint es ja auch noch aktuelle Kader etc zu geben, wie cool…

    Nur leider scheine ich dafür Windows in ner VM zu benötigen, oder?

    Mal schauen wo es den 2007er günstig gibt, da wird’s ja auch aktuelle Kader für geben…

  3. Ich weiß nicht, ob du den noch irgendwo bekommen kannst. Der lief mit so einer Online-Überprüfung der Seriennummer und ich glaube einmal im Jahr musste ich den Support nerven wenn bei denen die Server hingen.

    Die Mac-Version ist noch für die Power-Prozessoren kompiliert, wird daher ab den 10.7er Systemen nicht mehr laufen, weil der Emulator weggefallen ist. Dann müsstest du in der Tat über ein VM mit der Windows-Version arbeiten.

    Echt schade, dass es nie nen Nachfolger oder Nachahmer gegeben hat :(

Kommentare sind geschlossen.