Software für Coder: E wie Editor

E ist nicht nur Edmund Stoibers Lieblingswort. E ist auch ein multifunktionaler Texteditor für Windows (und in Planung für Linux). Ich stolperte vor einigen Wochen zufällig, ich glaube in einer Randbemerkung in einem Magazin (vermutlich die letzte iX mit dem Titelthema „Ruby on Rails“) auf ihn. Was an E so besonderes ist, dass ich ihn nicht nur getestet , sondern ihn mir mittlerweile auch habe rund 25 Euro kosten lassen? Er gilt als Pendant zu TextMate, vielleicht dem bekanntesten Editor für Apple Rechner, mit dem er weitestgehend auch kompatibel ist.

E Texteditor

TextMate kenne ich leider nur vom sehen aus 1001 verschiedenen Screencasts. Ich war jedes Mal aufs Neue baff, wie benutzerorientiert das alles anmutete, was für tolle Features er hatte, etc. Als Entwickler arbeite ich relativ viel mit Textdateien, zumeist HTML, PHP, JavaScript, CSS und was es nicht sonst noch so alles gibt. Während es für Java ausgewachsene IDEs braucht, bzw. diese schon sehr praktisch sind, ist ein guter Texteditor mit Syntax-Highlightning und allerlei zusätzlichen Funktionen gerade in der Webentwicklung und für Skriptsprachen Gold wert.

Ein Verzeichnis als Projekt öffnen, gleichzeitig mehrere Dateien bearbeiten, Unmengen an Makros für diverse Sprachen und Tools, eine Browser-Voransicht, eine lokale Versionskontrolle, eine Liste der in der aktuell bearbeiteten Datei befindlichen Symbole – das alles und mehr bietet E. Ich brauche nicht erst langwierig Projekte anlegen und konfigurieren, sondern kann jederzeit direkt loslegen. E integriert sich auf Wunsch in den Windows Explorer und integriert diesen wiederum selbst.

Was man vergeblich sucht ist z.B. ein eingebauter FTP- oder SVN-Client. Da aber in der Projektansicht das normale Kontextmenü des Windows Explorers verfügbar ist und auch die Icons übernommen werden, kann man SVN- und CVS-Repositorys in E bequem via TortoiseSVN / TortoiseCVS benutzen. Der einzige Kritikpunkt für mich ist derzeit noch das Fehlen einer Druckfunktion; das ist wirklich ein klein wenig strange.

Ich kann jedem Coder, vor allen den Web-Entwicklern, nur anraten sich E mal genau anzuschauen. Eine 30 Tage lang uneingeschränkte Testversion ist ohne Registrierung mit einem Klick von der Website herunterladbar.

Kommentare (11)

  1. PHP Drupal bundle for Textmate and E: http://groups.drupal.org/node/10692

    Jetzt kommt die Frage: Wie komme ich an den Bundle von Macromates SVN repository (is called PHP Drupal)?

    Antwort: http://projects.validcode.net/getbundle
    ==> To install it download the zip file, extract it and double-click the GetBundle.tmbundle.
    Doch diese hat bei mir nicht funktioniert. Was bedeutet „double-click the GetBundle.tmbundle.“ Kannst Du mir das bitte erklären?

  2. Diese Anleitung dürfte sich allein auf TextMate aufm Mac beziehen. Bei E hab ichs eben folgendermaßen hinbekommen:

    1. GetBundle-win.tmbundle.zip herunterladen
    2. GetBundle-win.tmbundle.zip entpacken
    3. das entpackte Verzeichnis GetBundle.tmbundle komplett in den Unterordner Bundles des Installationsverzeichnisses von E (bei mir C:\Programme\e\Bundles ) verschieben oder kopieren

    Beim nächsten Start von E steht das Bundle GetBundle automatisch zur Verfügung.

    P.S.:
    Ah, im Wiki von E steht:
    „Installing the bundles

    Just copy the bundles to the „Bundles“ folder in the user settings application directory, usually something like „C:\Documents and Settings\[username]\Application Data\e“ “

    Bei deutschen Windows-Versionen entspricht das dem Pfad „C:\Dokumente und Einstellungen\[username]\Anwendungsdaten\e“. Ich nehme an, dass E bei einem Update den Bundles-Ordner im Programm-Installations-Verzeichnis löscht und neu aufbaut, daher ist die Angabe im Wiki der „sicherere“ Aufbewahrungsort.

  3. Super, für die schnelle Antwort.

    GetBundle erscheint in E! Doch ist leider die Liste von Bundles leer. Muss man da noch irgendetwas aktivieren?

    * Choose Bundles -> GetBundle -> Install Bundle (this gives you a list of the Bundles in the macromates subversion repository – diese Liste erscheint nicht)

  4. Hm, in der Tat, da tut sich nüscht. Das Problem scheint bekannt, aber noch hat sich niemand mit einer Lösung gemeldet, siehe:

    http://www.e-texteditor.com/forum/viewtopic.php?t=1161&highlight=getbundle
    http://www.e-texteditor.com/forum/viewtopic.php?t=2370&highlight=getbundle

    Ich hab gerade keine Zeit das selbst zu testen, aber vielleicht versuchst du mal von Hand per SVN-Client dir die gewünschten Bundles zu ziehen und zu installieren. Nun wissen wir ja, wo wir sie hinzupacken haben ;)

    http://macromates.com/svn/Bundles/trunk/Bundles/

  5. Okay, ich habe jetzt versucht per SVN-Client auszuchecken. Ein kleiner Teil kommt an, bis folgender Fehler auftaucht:
    Error: Can’t check path ‚C:\Documents and Settings\Daniel\Escritorio\Nueva carpeta\PHP Symfony.tmbundle\Snippets\template – => (=>).plist‘: El nombre de archivo, directorio o etiqueta del volumen no es válido.

    Ich habs dann nochmal mit: http://macromates.com/svn/Bundles/trunk/Review/Bundles/
    probiert.
    Ähnliches Problem:
    Error: In directory ‚C:\Documents and Settings\Daniel\Escritorio\Nueva carpeta (2)\JavaScript.tmbundle\Commands‘
    Error: Can’t move ‚C:\Documents and Settings\Daniel\Escritorio\Nueva carpeta (2)\JavaScript.tmbundle\Commands\.svn\tmp\Reformat Document : Selection.tmCommand.tmp.tmp‘ to ‚C:\Documents and Settings\Daniel\Escritorio\Nueva carpeta
    Error: (2)\JavaScript.tmbundle\Commands\.svn\tmp\Reformat Document : Selection.tmCommand.tmp‘: El nombre de archivo, directorio o etiqueta del volumen no es válido.

    Und bei:
    http://macromates.com/svn/Bundles/trunk/Review/Bundles/PHP%20Drupal.tmbundle/
    trat auch das selbe Problem auf …

  6. Ich habe die Lösung gefunden – glaube ich.

    Es gibt Probleme bei Windows mit besonderen Zeichen vom Mac (nach dem Du jetzt ein Mac hast, wird Dich das nicht mehr jucken ;-))

    Hier sind die Probleme bereinigt und sind per svn auszuschecken:
    http://tmbundles4win.googlecode.com/svn/trunk/

  7. Naja, den Mac habe ich ja „nur“ privat. Nungut, beruflich habe ich in E noch keine weiteren Bundles benötigt…

    Aufm Mac werde ich mir mal in Ruhe Coda anschauen. Das Prog ist mit der Hauptgrund, weswegen ich mich fürn Mac entschied.

  8. Pingback: Vom PC zum Mac: 3 Wochen später - Alexander Langer

  9. Pingback: Drupal: Der weiße Bildschirm des Todes - Alexander Langer

Kommentare sind geschlossen.