Bald im Kino: Indy schwingt wieder die Peitsche [Upd.]

Na endlich! Nach nunmehr 18 Jahren soll nun das Hickhack um einen vierten Teil der Indiana Jones Kinofilme beendet sein. Produzent George Lucas gab nun bekannt, dass im Früjhar 2007 mit den Dreharbeiten begonnen wird. Wie in den ersten drei Teilen wird Steven Spielberg die Regie führen und Harrison Ford den Popstar unter den Archäologen, Indiana Jones, spielen.

Auf diese Nachricht warte ich nun tatsächlich schon seit dem dritten Teil und mir wird bewusst, wie lange dies tatsächlich schon her ist. Eigentlich unglaublich, dass man sich 18 Jahre lang nicht auf ein Drehbuch einigen kann. Ich vermute man sah nun endlich Handlungsbedarf, weil alle nochmal ne Runde Geld brauchen und man dieses nunmal nur schwer post mortem verdienen und ausgeben kann.

Gerüchten zufolge werden auch Sean Connery und Natalie Portman als Nebendarsteller gehandelt. Connery hatte bereits im letzten Teil Jones Vater gespielt und Portman ist als Königin Amidala aus Star Wars Episode 1-3 bekannt. Ford selber kam zu Weltruhm als durchtriebener Weltraumschurke in der ursprünglichen Star Wars Trilogie (ebenfalls von George Lucas produziert) – der Kreis schließt sich.

Ich hoffe nur Harrison spielt nicht Natalies Freund und Liebhaber. Allein die Vorstellung daran verleidet mir den Genuss von Nachos mit Salsa Dip mit Peperoni und ner Cola im Kinosessel. Da aber auch Karen Allen im Gespräch sein soll, die bereits in Jäger des verlorenen Schatzes Jones Ex-und-wieder-Freundin spielte, deutet vieles wohl eher auf ein großes Familientreffen mit Natalie als kleine Indianarin (man sehe mir das Wortspiel nach) hin.

Ach ja, zu sehen sein soll das Werk dann im Mai 2008.

Update: LucasFilm hat sich nun endlich zu einer offiziellen Pressemitteilung durchrungen. Damit sind auch die letzten Zweifel beseitigt.