Im Kino: The Hills Have Eyes

Horror-Filme find ich toll. Da brauchte es nicht viel mich für „The Hills Have Eyes“ zu begeistern, der ja relativ viel, u.a. auch im TV als „unzensiert“ beworben wurde. In der Tat kann der Film mit Szenen aufwarten, die man sonst im Kino lange suchen muss. Mit 107 Minuten hat der Film eine gute Länge und die Story erinnert schon ein wenig an eine Version von „Wrong Turn“ in der Wüste. Ich fands jedenfalls toll mal wieder aus dem Kino gekommen zu sein und ordemtlich Blut und Gewalt, verpackt mit ner ordentlichen Story und mit guter
Umsetzung gesehen zu haben.

Auf dem Weg durch Arizona durchführt eine Familie die Wüste auf einer Abkürzung, die sie direkt auf ein paar verstrahlte Fratzen treffen lässt.. Da wurden mal wieder eine ordentliche Ansammlung von Hackfressen mit der Spitzhacke massiert…

The Hills Have Eyes – Hügel der blutigen Augen ist übrigens ein Remake des 1977er Originals, dass ich kurz nach meinem Kinobesuch zufällig eines Nachts in den öffentlich-rechtlichen sah. Wie schon das Original stammt auch diese Version aus der Feder von Horror-Kultregisseur Wes Craven.

Kommentare (5)

  1. Da denke ich an nichts bses und zappe Samstag Nachts so rum, da erregt ein Film namens „Disappearance“ im ZDF um 0100 Uhr meine Aufmerksamkeit. Eine Familie auf der Reise durch die Wste, ein komischer Kauz an einer Tankstelle, eine verlassene Geisterstadt mit Hhlen und unweit ein ehemaliges Atomwaffentestgelnde und Freaks. Hier findet sich also die wahre Vorlage fr „The Hills Have Eyes“. „Disappearance“ ist lediglich unblutiger, man bekommt die Mutanten nicht zu sehen und statt alle umzubringen, werde Reisende gewissermaen verwandelt – die jugendfreie Version gewissermaen.

  2. Hallo!

    schön dass dir also auch der Film aufgefallen ist. Ich habe ihn gestern Nacht gesehen und habe ein Frage:

    Was soll mir das Ende sagen? aus dem bin ich nun überhaupt nicht schlau geworden und was für „Dinger“ waren das nun überhaupt? Und warum hat der Sheriff mit aller MAcht versucht alles geheimzuhalten?

    Vielen Dank schon im Voraus!

    Die (etwas überfragte) Juliane

  3. Ich habs gestern auch gesehen, d.h. nach 5 Minuten hab ich rausgeschaltet, weil ich ins Bett wollte. Daher muss ich zugeben, das Ende nicht mehr präsent zu haben.

    Interessanterweise sehe ich gerade, dass es vor Disappearance (2002) noch The Hills Have Eyes 1 (1977) und 2 (1985) gab. Ist wohl doch nict so einfach wie ich dachte, mit Motiv und Variation..

  4. 1. es gibt vom 1 und 2 teil noch folgeparts wo die ganze story weitergeführt wird aber sauschwer zu finden. Kann nähere Infos dazu geben einfach per email melden. eigentlich gibt es es zu 5 The hills have eyes filme. ich zähle sie mal auf The hills have eyes (thhE), ThhE part 2, ThhE 2, Thhe 2 part 2 und Thhe 3 einen folgepart habe ich noch nicht gefunden wird aber bestimmt noch kommen also im inet hab ich nichts gefunden aber das ende vom 3 er ist noch offen da der mutant den sturz aus der höhe überlebt hat, aber wie geschrieben dazu habe ich noch nichts gefunden aber der 2er is eh der beste!

  5. Pingback: The Hills Have Eyes 2 - Kino, Film & TV - Alexander Langer

Kommentare sind geschlossen.