Mylar – Ein Eclipse-Plugin

Kürzlich bin ich auf Mylar (das Projekt wurde mittlerweile in Mylyn umbenannt) aufmerksam geworden und benutze es nun seit zwei Tagen. Wenn es das Tool nicht schon gäbe, müsste es glatt noch erfunden werden :)

Auf der Website des Plugins für die Eclipse IDE gibt es Videos / Präsentationen zur Benutzung. Im Grunde läuft es so: Man hat ein zusätzliches Fenster im Workspace, in dem man neue Aufgaben (Tasks) anlegen kann (auch in Gruppen). Aktiviert man einen solchen Task, beobachtet Mylar was man dann macht, d.h. welche Source-Dateien man in welchen Projekten öffnet und in welchen Methoden der Klassen man arbeitet. Diese Source-Dateien und Methoden werden in den jeweiligen Anzeigen normal dargestellt, alles andere ist grau. Per Klick auf einen Button kann man alles andere auch ausblenden lassen.

Das ganze ist sehr nützlich wenn Projekte mal über den „Hello world!“-Umfang hinausgehen. Die Tasks können bestimmte Abschnitte in der Entwicklung / Features sein (z.B. „TreeTable mit Dateibrowser entwickeln“), oder aber auch Bugfixes (Mylar kann direkt mit Bugzilla kommunizieren). Jedem Task lässt sich eine URL zuordnen, so das man z.B. auch in Wikis oder andere Bug Tracking Systeme verlinken kann (Ich persönlich nutze Mantis.).

So muss ich nicht ständig alles zumachen und mir alles neu öffnen, was zu einem bestimmten Arbeitsschritt gehört. Ich öffne ein leeres Eclipse, aktiviere meinen Task und habe alles beisammen…

Seeeehr schick! :)

Links: