Im Kino: Sin City

Die einzelnen Stories sind seht strange, ebenso wie ihre jeweiligen Hauptfiguren. Mich erinnert es ein wenig an fast-paced Mafia-Filme, die  im alten Chicago spielen. Dabei sind Handlungen und Dialoge gleichzeitig düster, brutal, bitterböse und auch mal lustig. Wer ein paar Tarantino- und Rodriguez-Filme kennt, der dürfte isch hier schnell heimisch fühlen. Am ehesten vergleichbar ist der Film vielleicht mit „Kill Bill“. Ich empfand den Film als Genuss, eben weil er mal so anders war und dabei nehme ich das Farbspiel durchaus auch nur als Stilmittel wahr, anders als von Kritikern vorgeworfen, die meinen, die Zuschauer lassen sich von der Optik über eine dürftige Story hinwegtäuschen.

Sin City ist ein Feuerwerk, er ist brutal, sexistisch und blutrünstig (auch wenn das Blut meist schneewei? wie die Unschuld ist) und verdammt nochmal ja, er ist GEIL! :)

Alleine die Lineup ist allerehrenwert.. halb Hollywood hat sich drum geprügelt mitspielen zu dürfen und hey, Jessica Alba ist einfach ne Schau und wie sagte ein Bekannter doch „Alleine zu sehen wie Frodo von einem Wolf zerfleischt wird, war das Eintrittsgeld wert!“.

Astrid und ich mussten extra das Kino wechseln. Sin City wurde (wird?) ja von vielen Kinos boykottiert, weil die Produzenten die DVD schon früh auf den Markt bringen wollen. Ich denke ja dass man schon ein geiles Home Theatre haben muss, um diesen Film den geeigneten Rahmen zu verleihen, aber die Angst der Kino-Besitzer ist berechtigt. Immerhin kosten mich zwei Kino-Karten, Popcorn, Nachos, Cola und Parkgebühren schon deutlich mehr Geld als die DVD – die mir nur Tage später per E-Mail von einem Online-Shop ab 19.99 € angeboten wurde. Das Versanddatum 26. September ist sicher ein Schlag ins Gesicht für die Kinobetreiber… Darüberhinaus hätte ich gerne eine Erklärung dafür, warum die Region 1-Version der DVD 5 Minuten länger geht als die 2er und 3er Version….

Kommentare (2)

  1. wirklich geiler film!
    die 5 minuten kommen brigens durch die verschiedene bildwiederholfrequenz von ntsc (24/sec) und pal (25/sec) zustande. pal-dvds laufen also 4% schneller ab.

  2. Ich bin in den Film nur durch Zufall gegangen, weil ein anderer Film kurzfristig aus dem Programm im Kino gestrichen wurde.

    Bereits nach 5 Minuten Film hätte mich nur ein Einstürzen der Leinwand oder ähnlches aus dem Kino bekommen.

    „Sin City ist mehr ein Kunstwerk als ein
    Film, Starbesetzung gibts gleich oben
    drauf.Die Farben wurden sehr gut
    eingesetzt, sodass es noch einmal
    besser und innovativer wurde!
    Man kann ihn lieben oder hassen
    … und ich liebe ihn!“

    Für mich war es der Film des Jahres 2005!

Kommentare sind geschlossen.