Öfter mal was Neues: Renault Laguna 1

Renault Laguna 1 RT 1.8

Eine Klimaanlage musste her und der Laguna hat zudem von Haus aus einen besseren Sound der Anlage. Konnte mein Radio problemlos und ohne Adapter einbauen, musste lediglich eine Leitung trennen. Mit 165 kg mehr als der Opel und 26 PS weniger ist der Wagen wirklich kein Renner. Aber endlich sitze ich nicht mehr so scheiße und verkrampft, weil das
Lenkrad verstellbar ist, ich habe deutlich weniger Fahrgeräusch. Die Sitze sind viel bequemer, auch das Fahrwerk schluckt einiges weg und was ich noch als sehr angenehm empfinde ist, dass die Schaltwege wieder schön kurz sind.

Da ich tendenziell eh eher ein Cruiser als ein Raser bin, kommt mir der Wagen entgegen, auch wenn er am Berg echt abkackt. Wie mein R19 mit 136 PS hat auch dieser Motor untenrum wenig Drehmoment und braucht einige Touren um in Fahrt zu kommen. Aber das ist einfach nur Gewöhnungssache. Die ersten Tankfüllungen waren mit einem Verbrauch von 8.4 bis 9.5 Litern natürlich ein Schock. Dieses Wochenende habe ich mal versucht die Ursache einzukreisen und bin mit vollem Tank nach Köln, auf der Bahn (wo möglich) 120-140 km/h (eher letzteres) gefahren und nach 248km habe ich gerade wieder vollgetankt – 6.9 Liter auf 100 km (Klimaanlage aus).

Ich werde nun mal meine Schaltgewohnheiten etwas ändern, später hoch und früher runterschalten und dann schaun mer mal. Vielleicht kann man wegen der Drehmomentschwäche bei niedrigen Drehzahlen die Karre auch einfach nur auf der Bahn im 5. Gang gebrauchen. Es bleibt spannend…

Kommentar (1)

  1. So einen hatte ich auch mal – war mein erstes Auto überhaupt. Lange durchgehalten hat er damals. Von Anfang an dachte ich mir immer: „dieses Jahr muss er auf den Schrottplatz“ – und am Ende ist er dann fünf Jahre lang bei mir geblieben…

Kommentare sind geschlossen.