Im Kino: Hide and Seek – Du kannst dich nicht verstecken

Eines Abends begeht die Mama der kleinen Emily (Dakota Fanning) Selbstmord. Ihr Vater (Robert De Niro), der ein bekannter Psychologe ist, entschließt sich daraufhin mit seiner Tochter aufs Land zu ziehen. Traumatisiert vom Tod ihrer Mutter beginnt Emily hier einen imaginären Freund „Charlie“ zu erfinden – oder doch nicht?

Die Story hat gegen Ende noch ne recht dicke Überraschung parat. Bis dahin ist alle soweit eigentlich ganz klar. Der Film ist gutes Mittelmaß, haut nicht vom Hocker und bietet nichts wirklich neues.