Wabbelnde Fenster unter X mit Luminocity

Mit Apples Mac OS X hielten erstmals echte 3D-Effekte Einzug in
ein Mainstream-Betriebssystem. Steve Jobs sorgte seinerzeit mit Aqua
f?r m?chtig viel Aufsehen; erstmals wurden die 3D-M?glichkeiten
moderner Grafikkarten auch genutzt die Oberfl?che eines Betriebssystems
mit neuen Effekten und Features zu versehen. ?hnliches plant Microsoft
mit dem Windows XP Nachfolger Longhorn.

Nun zieht die Open Source Gemeinde nach und pr?sentiert, dass auch auf
Grafikkarten mit recht bescheidenen 3D-Kapazit?ten unter X schnelle,
interessante und n?tzliche Effekte mit relativ wenig Aufwand integriert
werden k?nnen. Fenster, die sich beim Dragging verziehen („wabern“) und
ein smoothes Umschalten zwischen verschiedenen virtuellen Desktops.
Dieses gibts als Videos zum Download und f?r die ganz Neugierigen gibt
es den Code samt Anleitung zur Integration.

Links:

]]>