SGI Iris Indigo Elan

Die Iris Indigo wurde als Grafik-Workstation konzipiert. Anfänglich in 1991 mit einem MIPS R3000 RISC-Prozessor ausgerüstet, wurde sie bald in einer Version mit dem R4000 in der 100 MHz Ausführung angeboten. Meine Indigo habe ich kürzlich als Komplettsystem mit Tastatur, Maus, Monitor (alles SGI) und externem SCSI-Brenner erstanden. Mit dabei war ein Wandler von Apple-AUI auf RJ45 für die Einbindung in mein Netzwerk daheim. Das System verfügt über eine 2 GB System-Disk, eine 4 GB User-Disk, 128 MB RAM und die Elan-Grafikoption, die beste die man für die Indigo bekommen konnte. In der Grundausstattung kostete die Iris Indigo Elan einmal $32.000 und auf ihr wurden die digitalen Effekte für die damals bahnbrechenden Blockbuster „Jurrassic Park“ und „Terminator 2“ erstellt. Als Betriebssystem kommt SGIs hauseigenes IRIX zum Einsatz, ein System V-Derivat.

Mein System funktioniert einwandfrei und lässt sich für Unix-Verhältnisse sehr intuitiv bedienen. Die Einbindung in mein Netzwerk und die Installation des Mozilla-Browsers konnte ich jedenfalls ohne ein Shell-Kommando erledigen. Lediglich zum Starten von Mozilla muss ich in die Shell, weil ich noch austüfteln muss, wie ich ihn in die Programmgruppen übernehmen kann.

Für die nähere Zukunft plane ich noch ein RAM-Upgrade (über 3*4 PS/2 SIMMs mit Parität sind 384 MB RAM möglich) und mehr Plattenkapazität. Selbst bei eBay ist es nicht sooo einfach noch SCSI-Platten mit 50poligem Anschluss zu finden und bei den Adaptern von 68 auf 50 Pins muss ich erstmal schauen, ob man die für die HD-Einbaurahmen verwenden kann. Evtl. teste ich auch nen IDE->SCSI-Konverter. Sollte das funzen kann ich auch ne leise IDE-Platte einbauen, denn die SCSI-Platten sind natürlich für den Servereinsatz gedacht und kreischen ganz gut, während der Netzteil-Lüfter kaum hörbar ist und weitere Lüfter hat das System nicht. Es sei denn ich finde mal ein R4400-Board aus einer alten Indigo 2 mit 150 MHz und kleinem Lüfter; das kann ich nämlich auch in der Indigo verwenden :) In jedem Fall muss ich mir Installations-CDs von IRIX besorgen und in Erfahrung bringen ob ich die aktuellste Version aufspielen kann.

Übrigens ist die Indigo trotz ihres Alters auch aktuellen Systemen zumindest in einer Beziehung noch deutlich überlegen: Mainboard, Grafikboard und die Platten kann ich ohne Werkzeug mit wenigen sehr einfachen Handgriffen und von vorne aus dem System entnehmen, bzw. einbauen!

root@iris hinv -vmCPU: MIPS R4000 Processor Chip Revision: 2.2
FPU: MIPS R4000 Floating Point Coprocessor Revision: 0.01
100 MHZ IP20
ProcessorMain memory size: 128 Mbytes
Secondary unified instruction/data cache size: 1 Mbyte on Processor 0
Instruction cache size: 8 Kbytes
Data cache size: 8 Kbytes
Integral SCSI controller 0: Version WD33C93B, revision C
Disk drive: unit 1 on SCSI controller 0 (unit 1)
Disk drive: unit 2 on SCSI controller 0 (unit 2)
On-board serial ports: 2
On-board bi-directional parallel port
Graphics board: GR2-Elan
Integral Ethernet: ec0, version 1
Iris Audio Processor: revision 10
root@iris /usr/gfx/gfxinfoGraphics board 0 is "GR2" graphics.
Managed (":0.0") 1280x1024
4 GEs, 1 RE, 24 bitplanes, 4 auxplanes, 4 cidplanes, Z-buffer
GR2 revision 2, VB1.1
HQ2 rev A, GE7 rev B,  RE3 rev D, VC1 rev B, MC rev B
16" monitor

Links:

Kommentare (4)

  1. Hallo Herr Langer,
    habe eben per ebay ebenfalls eine IRIS INDIGO günstig ersteigert, mit R4000 Prozessor, 160 MB RAM, 2 Festplatten je 9 GB, IRIX 6.5, Bandlaufwerke, etc. Ich bin ein leidenschaftlicher Sammler bannbrechender Comuter, vorwiegend SGI-und UNIX-Maschinen. Der Lüfter der IRIS ist zu laut,wahrscheinlich ein Lagerschaden, werde mich nach einen Ersatzlüfter umsehen müssen. Viel Spaß mit Ihrer IRIs wünscht Manfred.

  2. Hallo Manfred!

    Ich wünsch dir auch viel Spaß mit deiner Iris. Leider ist meine derzeit nicht mehr funktionell, da die Lithium-Batterie leer ist und das Umlöten auf eine neue keinen Erfolg brachte. Vielleicht muss ich da nochmal einen ranlassen, der mit dem Lötkolben besser kann…

  3. Pingback: Wachgeküsst - meine Silicon Graphics Octane - Alexander Langer

  4. Man sollte hier mal nachsehen. Hab eine für meine Iris ersteigert..ist baugleich mit der tl-5186.

    Viel Erfolg!
    MfG

Kommentare sind geschlossen.