Der Kelch ging vorüber..

1340 Uhr, mein Frisörteam ruft an, Shanna am Apparat. Sie hat am Sonntag Gesellenprüfung und braucht ein Haarmodel, ihres ist abgesprungen. Was das für mich bedeutet 3 Monate lang sorgsam gepflegt gewachsenes, gesträhntes und getrimmtes Haar wäre den Bach runter – Seiten kurz, Nacken kurz, oben kürzer. Irgendwie nicht das, was ich vorhatte, wo ich zum ersten Mal seit über 7 Jahren wieder längere Haare habe.

Ich bin natürlich geschockt und in mir rumorts. Ich bitte mir Bedenkzeit aus und bekomme eine Stunde. Herrje, ich kann die Kurze ja net sitzenlassen. Herrje, ich hab aber auch keinen Bock auf kurze Haare! Ich ringe mit mir. Klar, wenn es nicht anders geht, dann muss ich ran, Sonntag morgens um 8.

Ne halbe Stunde später ein erneuter Anruf und die Erlösung: Sie hat noch wen anders aufgetrieben! Viva le hair! Nun kann ich mich wieder auf den Frisörtermin morgen freuen und hoffe, dass wir was hinbekommen, was sich zwischen meinen unartikulierten Vorstellungen und denen von Bianca, meiner Frisörin, einpendelt..

Glück gehabt..