Ich hab dich!! (@schenni)

Was man im Netz nicht so alles findet:

Auch die Sch?lersprecherin Jennifer G?rtner, sowie ihre Stellvertreterin Tabita Schulte, erhielten jeweils ein Buch f?r ihr besonderes soziales Engagement.

Vor allem Jennifer G?rtner ?berzeugte mit kraftvoller Stimme, zum einen neben Sarah Autsch, Sadete Krasniqi und Natalie Kruggel, zum anderen bei Anastacias „Pay my dues“ und Michael Jacksons „Heal the Worid“, wo sie mit Dina und Sabrina Grimm, Julia Rail und Alexandra Kordelidis die Solo-Parts bestritt.

Und dann noch das Beweisfoto:

Da muss ich ja echt froh sein, dass ich mit der Schule fertig war, ehe die alle ans Netz gingen. Sonst w?re da vermutlich irgendwo ein Foto von einem Bombenleger mit Baseballcap und dem Hinweis:

Auch und gerade in der 13. Klasse gl?nzte Alex mit Abwesenheit und lag sich regelm??ig mit seinem Klassenlehrer in den Haaren. Wie er es trotz 3 Punkten im?2. Leistungskurs (Bautechnik)?und einigen Fehlern bei der Kurszusammenstellung dennoch schaffte ein 2.8er Abi zu machen, wird auf ewig sein Geheimnis bleiben. Legend?r auch sein Anruf bei einem Klassenkameraden, um wieviel Uhr man zur Abschlussparty zu fahren gedenke – 2 Tage nachdem diese schon gelaufen war. Schlaf sch?n weiter!

P.S.:
Net b?s‘ sein, Schenni. So schrecklich ist das Foto gar nicht, nur eben schrecklich verpixelt. Warum k?nnt ihr in L?denscheid die Tagespresse nicht in Hochglanz und Farbe rausgeben? Oder h?tts dir besser gefallen, wenn ich das MIA.-Shirt-/Mieze-Pose-Foto genommen h?tte? So wie dieses hier:

P.P.S.:
Falscher Arm! ;-)

]]>