Die Lyriden kommen!

Mdels, kettet eure Jungs an, Mtter, haltet eure Kinder fest – die Lyriden kommen!

„Ah, wir mssen schnell noch Konserven und Frischwasser in den Keller schaffen!“

Nein, nein, nein – ganz ruhig! So schlimm wirds schon nicht werden!

Die Lyriden sind nicht Tibets Version der Mongolen, Der Dalai Lama ist nicht ihr Dschingis Khan und berhaupt sind die Jungs ganz harmlos. Das einzige, was sie schlimmstenfalls verursachen knnten, sind heftige Kopfschmerzen, wenn sie einem auf die Rbe prasseln.

Sie mgen nicht so zahlreich fallen wie die Leoniden (jaja, die Sterben wie die Fliegen), aber mit 5-20 pro Stunde kann man rechnen und sie sind bekannt fr ihre schnen Schweife.

„Alter, ich ich hab keine Ahnung von Pferden! Das einzige Pferd, das ich kenne, ist meine Tussie.“

Keine Bange, bei den Lyriden handelt es sich um einen Meteorschauer, der unsere Erde mit 49 km/s piesackt. Eigentlich isses ja umgekehrt, weil die nicht auf die Erde zufliegen, sondern die Erde durch sie durch. Aber ich will mal nicht so sein. Das ist also die Gelegenheit mit der holden Schnheit aufs Land zu fahren, bei offenem Verdeck in den klaren Nachthimmel zu schauen und einen auf gro?en Romantiker zu machen.

Na denn mal ran an den Spock, h, ich meine Speck!